Wohnen mit 230 Hektaren Wald
Home
«Das Stadtzentrum von Bern ist nur 6 Kilometer entfernt. Und doch hat man hier das Gefühl, mitten in der Natur zu wohnen.» 

Architektur und Landschaft

Der identitätsstiftende Innenhof
Das Projekt «Monarch» wurde von der Architekten-Arbeitsgemeinschaft Hildebrand und Ruprecht entwickelt, die mit ihrem Entwurf den Architekturwettbewerb «Wohnen im Ried Köniz» gewannen. 

Der Monarch besteht aus sechs Häusern, die sich in zwei Reihen um einen langgezogenen Hof gruppieren. Dieser intime Innenraum ist der Ort, wo das gemeinschaftliche Leben der Überbauung künftig stattfindet. Da gibts den Gemeinschaftsraum, den Spielplatz und die gemütlichen Sitzecken. Die privaten Aussenräume der Wohnungen gehen allesamt auf den Hof und verleihen ihm eine mediterrane Stimmung. Verschiedene Bodenstrukturen, eine sorgfältig inszenierte Begrünung und ein gut durchdachtes Lichtkonzept markieren die Abgrenzung zwischen öffentlichen, halbprivaten und privaten Aussenräumen.
 

Die Aussenfassade als Teil der Landschaft
Landschaftsseitig wirken die Häuserfassaden als kompakte, ruhige Einheiten. Sie rücken so nicht die Architektur in den Fokus, sondern die umliegende Natur und die Bäume des nahen Waldes. Statt Balkone gibts eingezogene Loggias und in den Zwischenräumen zu den nachbarlichen Siedlungen wuchert das Grün und schafft einen selbstverständlichen Übergang zum nahen Könizbergwald.

Wohnungen mit Mehrwert
Der Slogan «Wohnen mit 230 Hektaren Wald» wurde auch bei der Planung der Wohnungen konsequent mitgedacht. Alle Wohnungen sind so angeordnet, dass die Bewohner*innen sowohl die Weitsicht in die Landschaft wie den Bezug zum gemeinschaftlichen Innenhof geniessen. Einzige Ausnahmen sind die 2.5-Zimmerwohnungen, die nur zur Landschaft sowie die 1.5-Zimmerstudios, die nur zum Innenhof hin orientiert sind.
«Der Innenhof bietet viel Platz für das gemeinschaftliche Leben. Er weist alle nötigen Qualitäten auf, die nicht nur die Voraussetzungen für ein lebendiges Quartierleben schaffen, sondern dieses auch fördern.»

Leben im Grünen

Mietwohnungen für Sportler und Geniesser
Am Morgen schnell eine Runde joggen im Wald, am Wochenende direkt vor der Haustüre zu einer Wanderung ins Grüne aufbrechen oder durch den idyllischen Könizbergwald nach Bern radeln? Wer im Monarch wohnt, lebt mit direktem Zugang zur Natur und doch stadtnah. Ob Sie sich für eine 1.5-, 2.5-, 3.5- oder 4.5-Zimmerwohnung entscheiden, in Ihrem neuen Zuhause gehört der Wald zum Wohnerlebnis und die Weitsicht in den Jura ist allgegenwärtig.

Schöne Ausstattung und viel Licht
Neben der Lage sorgt auch die Ausstattung der Wohnungen für Lebensqualität: Die Räume sind grosszügig konzipiert mit bodentiefen Fenstern, die viel Licht in die Wohnung lassen. Materialien in natürlichen Farben tragen zum «Leben-in-der-Natur-Gefühl» bei. Fast alle Wohnungen verfügen über eine Loggia und einen Balkon, die Parterrewohnungen sind mit einem privaten Garten ausgestattet. 

Die «LangeGasse»
Zwischen den beiden Häuserzeilen bietet ein breiter langgezogener Korridor viele Möglichkeiten für nachbarschaftliche Gemeinschaft. Diese andere, begrünte «LangeGasse» ist der Ort, wo man sich auf unkomplizierte Art trifft, spielt und austauscht.
 
«Bei der Entwicklung des neuen Quartiers war der Gedanke –  jeder wohnt im Grünen – sehr wichtig. Der nahe Wald und die weite Landschaft rundherum sollten in jedem Haus spür- und erlebbar sein.» 

Der Wald vor der Haustüre

Der Könizbergwald
230 Hektaren – so weit breitet sich der Könizbergwald direkt vor der Haustüre des Monarchs aus. Hier wachsen aber nicht nur Bäume und Büsche in den Himmel, ein vielseitiges Freizeitangebot lockt zum joggen, radeln und wandern. 

Freiluft-Fitnesspark
Zum Beispiel die Strecke von BärnParcours, wo man entlang der 2700 Meter langen Route und den 16 Posten Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit trainieren kann. Oder die gut ausgeschilderten Wanderrouten, die ab der romantischen Tubetränki nach Bümpliz, Thörishaus oder in die Stadt Bern führen. 
 
Grüne Oase für Naturliebhaber
Wer es lieber still geniesst statt sportlich zu schwitzen, erfreut sich an der üppigen Fauna und Flora, nimmt auf einem der zahlreichen Bänklis Platz und hört dem Vogelgezwitscher zu. 
«Wer in den Monarch zieht, wird Teil des neuen Quartiers Papillon in Köniz-Niederwangen und kann das künftige Leben in seinem Umfeld mitgestalten.» 

Das neue Quartier «Papillon»

Lebensraum für 2000 Personen
Die Überbauung Monarch ist Teil des neuen Quartiers Papillon, das in Etappen am Könizbergwald zwischen 2016 und 2026 entwickelt wird. Hier werden künftig rund 2000 Menschen leben – und von der idealen Anbindung an das Dorf Niederwangen, an die Gemeinde Köniz und an die Stadt Bern profitieren. Der Monarch gehört politisch zur Gemeinde Köniz.

Vielfältiges Angebot in der Nähe
Der denkmalgeschützte Weiler Herzwil ist das Herz des Quartiers. Hier findet man einen Laden, ein Café und einen grossen Gemeinschaftsraum. Ebenfalls in Gehdistanz befinden sich verschiedene KITAS, einen Kindergarten und eine Primarschule. In unmittelbaren Nähe des Monarchs liegt der Ortsteil Niederwangen mit seiner guten Infrastruktur: Ein kleines Einkaufszentrum, Läden, eine Post, Cafés und Restaurants tragen zu einem lebendigen Dorfleben bei. 

Die Gemeinde Köniz als Wohnort
Die Gemeinde Köniz, deren Zentrum ein Kilometer weit entfernt liegt, verfügt über attraktive Einkaufsmöglichkeiten und ein reges Gesellschaftsleben mit zahlreichen sportlichen und kulturellen Anlässen. Auch das Schulangebot lässt kaum Wünsche offen: Vom Kindergarten bis ins Gymnasium kann man in Köniz die Schulbank drücken.
 
«Köniz ist eine lebendige Gemeinde, in der man gerne wohnt und arbeitet. 2012 erhielt sie den Wacker-Preis – als Anerkennung für ihre menschenfreundliche Siedlungspolitik.»

Kontakt

Die Erstvermietung startet im Januar/Februar 2022. Melden Sie sich für den Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben. 

Antworten auf Ihre Fragen zu den Mietwohnungen erhalten Sie hier: 
PRIVERA AG
www.privera.ch
058 715 60 70
vermarktung-mitte@privera.ch
 
Medienanfragen werden hier beantwortet:
s2r gmbh
info@s2r.gmbh